Navigation  


Detlef Erasmus: Von Null auf 100 (km)

Wie ein Schlüsselerlebnis das Leben von Detlef Erasmus veränderte ..

Bei Detlef Erasmus kam es so, wie bei manch anderen in der Laufszene. 1986 in Berlin (West): zwei Freunde luden den etwas übergewichtigen Raucher ein, mit ihnen gemeinsam durch den Park der Hasenheide zu laufen. Detlef schaffte die 2,2 km Runde natürlich nicht, blieb weit zurück – wurde aber vom Ehrgeiz gepackt. Ziemlich schnell konnte er nach einigem Training die Runde durchlaufen und die Strecken wurden länger.

Detlef

Erste Wettkämpfe folgten bald: 1987 -10 km, 1988 – 25 km, 1989 – erster Marathon in Berlin noch mit Start am Brandenburger Tor und in einer Stadt mit Mauer drum herum! Nach dem ersten Marathon verletzte er sich beim Laufen am Sprunggelenk, so konnte er erst 1992 Marathon Nr. 2 und 3 erfolgreich finishen. Danach zog Detlef ins Weserbergland nach Bad Münder und fing an, Tennis zu spielen. Ohne große sportliche Erfolge, daher zeigte die Waage bald wieder über 90 kg und auch geraucht wurde wieder.

1996 der Neuanfang: Detlef traf Jürgen Keller und beide machten den Lauftreff SC Bad Münder zum inzwischen größten Lauftreff im Weserbergland mit einer Trainingsbeteiligung von 40-50 Läufer/innen. So kamen viele Volksläufe und Marathons hinzu. 1998 war New York dran. Bereits 2001 schaffte er seine Marathonbestzeit von 2:59:53 Stunden, die 2002 mit 2:59:57 in der AK45 nochmals bestätigt wurde.

Detlef Biel 2006 mit Axel Gellert

Biel 2006 mit Coach Axel Gellert

Zum Ultraläufer wurde Detlef, als die Leistungsdiagnosen von Gerald Schneider (http://www.msg-hannover.de/) bei ihm die idealen Voraussetzungen feststellten. So wurden die Strecken länger. Nach dem Rennsteig mit 72 km in 2005 folgte 2006 der erste 100 km-Lauf in Biel in einer Zeit von 9:39 Stunden. Ein Jahr später war er zum 100 km Lauf in Winschoten (Niederlande) gemeldet. Marianne Dahl (siehe das Porträt in http://www.laufshop.de/dahl-ist-seniorensportlerin-des-jahres/) überredete ihn, sich zur gleichzeitig stattfindenden Senioren-WM zu melden: „Ich danke ihr heute noch dafür, denn ich lief auf Platz 6 der M 50 in einer Zeit von 9:11 Stunden! Sicherlich der größte sportliche Erfolg.“

Detlef Stockholm

2007 wurde in Rotterdam schon sein 50. Marathon gefeiert. Drei Tage nach seinem 50. Geburtstag startete er dort mit einer Gruppe seines Lauftreffs und lief dabei ĂĽber die ErasmusbrĂĽcke! Die Marathons wurden mehr und viele tolle Ziele wie Paris, Barcelona, Dublin, Stockholm und Jungfrau Marathon waren dabei.

Detlef Söltjerlauf Siegerehrung Siegerehrung Söltjerlauf

Seit 16 Jahren organisiert Detlef mit seinem Team den Söltjerlauf in Bad Münder (siehe http://www.sc-badmuender.de/site/index.php/sl-home). Dort lernte er Jobst von Palombini kennen und lief 2011 das erste Mal bei einem seiner Marathons in Bückeburg mit, mittlerweile war er 20 mal dabei.

Detlef 100 Marathons mit Michael Regel Detlef (re) mit Michael Regel

2013 waren es dann 100 Marathon/Ultra. Das Jubiläum lief er beim vereinsinternen Vorlauf zum Söltjerlauf. „Ich hatte durch eine extra Marathonausschreibung viele Lauffreunde, die mich dabei begleitet haben“, freut sich Detlef.

2014 organisierte er erstmals weitere eigene Marathons/Ultras. Nach dem Panoramamarathon kamen erst ein 50 km Ultra von Bad Eilsen (Jobst ) nach Bad Münder und dann ein 57 km-Ultra von Steinhude (Jan Bergmann) nach Bad Münder hinzu. Der 57-km-Lauf entstand, als er einen langen Lauf in der Vorbereitung auf den Swiss Alpine suchte. Wer eine Ausschreibung für den nächsten Marathon/Ultra erhalten will, kann eine kurze Mail an duc-erasmus@gmx.de schicken.

Detlef UR

Mehr zu kleinen Marathonläufen auf http://www.laufshop.de/neuer-trend-bei-marathonlaeufen/ .

Der Swiss Alpine im Juni 2014 war nun das Highlight – im Alter von 57 ist Detlef Erasmus erstmals den K78 und zugleich seinen 125. Marathon/Ultra gelaufen. Bei ganz schlechten Bedingungen wie Dauerregen und nur 3 Grad an der Keschhütte schaffte er den Lauf in beeindruckenden 11:36 Stunden. „Ein Erlebnis, das sich eingebrannt hat“, sagt Detlef zurückblickend auf 18 Jahre intensiver Läuferbiografie.

 

Detlef Davos 2014 Davos 2014

Höhepunkt des Jahres 2015 war die Teilnahme am „Mauerweglauf -100 Meilen Berlin“. Am 15. August starteten 340 Laufbegeisterte, um die 160 km entlang der früheren Mauer um Berlin zu laufen, unter ihnen Detlef Erasmus, der sein Erlebnis ausführlich schildert: http://running-paule.de/data/documents/DUV-Mauerweg.pdf

100 Meilen Mauerlauf 100 Meilen Mauerlauf b

Doch die langen Strecken lassen ihn seine Anfänge nicht vergessen. Seit 14 Jahren trainiert er Laufanfänger für den LT SC Bad Münder. Manche folgen seinen Fußstapfen wie Michael Regel, der seinen ersten Marathon lief und dabei Detlef bei dessen 100. begleitete. Und auch beim Söltjerlauf, dem großen Spendenlauf im Sünteltal, ist jedermann willkommen. „Jede Laufrunde zählt und hilft den von uns unterstützten Projekten,“ sagt Detlef Erasmus. Mittlerweile wurden dortmehr als 40.000 € für soziale Projekte in Bad Münder erlaufen und in den letzten 3 Jahren das Teilnehmerlimit von jeweils 800 Startern erreicht.

Detlef erfolgreiche Einsteigergruppe

Eine der Einsteiger-Laufgruppen

Und wenn ihm dann noch Zeit bleibt, wird Detlef Erasmus zum leidenschaftlichen Fotografen. Nicht nur beim Sport, sondern auch beim Rockzelt Camp Balu (www.rockzelt-camp-balu.de/index.php), bei dem in diesem Jahr sieben bekannte Bands auftreten.

Beim Berlin-Marathon 2014 schließt sich der Kreis: Vor 25 Jahren lief er dort seinen ersten Marathon und nun wird es wohl der Letzte dort sein, denn viel lieber läuft er mittlerweile die kleinen, schönen Landschaftsläufe wie den Helgolandmarathon.

Detlef Helgoland

Print Friendly