Navigation  


Die Nacht entdecken

Wenn es dunkel wird, auĂźerhalb der Städte, dann entdeckst Du ….

„Wenn sich die Nacht auf das Land senkt, erwacht die schlummernde Seele. Dunkelheit wirkt rätselhaft und verstörend, berauschend und mystisch. Es ist die goldene Stunde für Schöpfergeist und Fantasie. Die moderne Gesellschaft aber hat die Finsterns abgeschafft – weil Geheimnisse ihr Angst machen“. So leitet die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ am 20. Februar die Beilage „Sonntag“ ein.

HAZ 20022016 b

Zwei Tage später war Vollmond und weitere drei Tage später trafen sich 17 unerschrockene im „Alten Forsthaus“ in Blumenhagen bei Lauenau. Sie hatten sich schon Wochen vor dem „Sonntag“ verabredet, um mit dem NordicWalking Instruktor Werner Schulz durch den nächtlichen Deister zu walken. Zunächst ging es am Waldrand entlang, damit sich die Augen besser an die Dunkelheit gewöhnen. Ein herrlicher Blick ins Tal, auf die Lichterkette der Autobahn und auch zu den beleuchteten Flügeln der Rodenberger Windmühle erfreute die Nightwalker.

NW klein Dann ging es hinein in den erstmal dunkel ausschauenden Wald. Einige wenige Lichter sorgten fĂĽr Sicherheit. Der aufklarende Himmel liess schon bald den Blick auf die Sterne zu. ZĂĽgigen Schrittes ging es weiter. Bei mehreren Stopps und der Bitte, die Gespräche zu unterbrechen, wurden die Naturgeräusche der Nacht wahrgenommen. Hier insbesondere das Rauschen des Wassers – tagsĂĽber ist es lange nicht so gut zu hören.

Nach einer Stunde waren alle wohlbehalten am Forsthaus zurück. Hier konnte bei alkoholfreien Punsch und warmer Suppe noch länger über das Erlebte geklönt werden. Eine Wiederholung im Herbst ist nicht ausgeschlossen. Interessierte wenden sich an Werner Schulz, mail nordicactiv@t-online.de

HAZ 20022016 Ganzseite

Wochenendbeilage der „Hannoverschen Allgemei-
nen Zeitung“ am 20. Februar 2016