Navigation  


Ein Topläufer in Dets Team

Was macht eigentlich … Ingo Siegner?

1984, im Gründungsjahr von Dets Laufshop, kam Ingo Siegner wegen des Zivildienstes nach Hannover. Der Großburgwedeler war Schwimmer und ambitionierter Läufer. „Das Talent reichte nicht“, sagt Ingo, doch für die damaligen Verhältnisse können sich seine Bestzeiten sehen lassen: 1.000 m in 2:33 min., 3.000 m in 8:48 min., 5.000 m in 15:48 min. und 25 km, früher ein Standardformat, in 1:28 Stunden.

Seine Laufreviere wurden der Georgengarten, später die Eilenriede. Die Joggingbewegung nahm in den 80ern Fahrt auf. Es gab mehr Volksläufe und die ersten Triathlons, auch in Norddeutschland. Der Läufer und Schwimmer Ingo war dabei. Beim Triathlon in Schieder 1986 oder 1987 lernte er Det kennen. Damit war der junge Laufshop seine erste Adresse für den Schuhkauf.

Triathlon in Hemmingen Oktober 1991

Triathlon in Hemmingen Oktober 1991

Drei Jahre später, ab etwa 1990, gehörte er für einige Jahre zum Ladenteam des Laufshops. Da war es klar, dass Ingo auch an Hannovers erstem Duathlon am Steuerndieb teilnahm – Veranstalter war Det.

Duathlon an der Eilenriede Anfangder 90er Jahre

Duathlon an der Eilenriede Anfang der 90er Jahre

Aktuell läuft Ingo Siegner eher selten und immer mal wieder. Die Achillessehne zippert.

Breiter bekannt geworden ist Ingo Siegner als Kinderbuchautor. Er hatte bei dem hannoverschen Familien-Reiseveranstalter Vamos die Kinderbetreuung organisiert, gerne vorgelesen, frei erzählt und gezeichnet. „Das musst Du mal aufschreiben“, hieß es bald. So hat er für Geburtstage und andere Anlässe kleine Geschichten gemalt und erzählt und als geklammerte Hefte verschenkt. Im Jahr 2000 lernte ein Literaturagent ihn kennen und sah in ihm „den neuen Janosch“. Ingo war noch skeptisch, aber eine Erfolgsgeschichte mit inzwischen einer Gesamtauflage von 6,5 Mio Büchern (Stand 2015) begann.

Lesungen sind Siegners Metier

Lesungen sind Siegners Metier

Der erste von inzwischen 24 Bänden mit dem „kleinen Drachen Kokosnuss“ erschien 2002 im Omnibus-Verlag. Aus Ingos Beiträgen im Magazin „Der bunte Hund“ bei Beltz entwickelten sich die bisher drei Bände über die beiden Rattenkinder „Eliot und Isabella“. Jüngstes Kind sind die Abenteuer des Erdmännchens Gustav im Verlag der Buchhandlung Leuenhagen & Paris in der Oststadt. Drei Bände gibt es inzwischen: „Nachts auf dem Sambesi“, „Gustav spurlos verschwunden“ und „Gustav vor, noch ein Tor!“, wo die Erdmännchen und andere Zootiere gegen Hannover 96 antreten – ein Spaß für Kinder ab 3 Jahren.

31. Mai bis zum 11. Oktober 2015 läuft im Wilhelm Busch Museum Hannover die erste große Ausstellung mit Originalzeichnungen von Ingo Siegners bekannten und beliebten Kinderbüchern:
www.karikatur-museum.de/Ingo_Siegner.html

Am liebsten ist Ingo Siegner jedoch auf Lesereisen. „Da schalte ich ganz ab, bin nur für die Kinder da“, sagt er, und wundert sich, was sich aus seinem früheren eher spielerischen Schreiben und Zeichnen entwickelt hat.

Mehr ĂĽber Ingo Siegner: www.ingosiegner.de