Navigation  


L14 – Leinelauf

Heute geht es entlang der Leine …

Wasserstadt heisst ein Triathlon in Hannover-Limmer, und Hannover bietet in der Tat sehr viele Möglichkeiten, am Wasser zu laufen. Maschsee, Ihme, Leine, der Mittellandkanal und SeitenkanÀle laden dazu ein. Heute geht es entlang der Leine.

Blick zum „Faust“ in Linden

Start und Ziel liegen noch einmal in Linden. „nettpauli“ schlĂ€gt vor, am Ihme-SĂŒfufer nahe dem „Faust“-GelĂ€nde die Ihme und Leine entlang bis zur Schleuse an der Wasserkunst zu laufen. Dort auf die Insel wechseln, weiter nördlich am Limmer Freibad entlang und am Ende vom Stockhardweg nach rechts die Leine ĂŒberqueren. Dem Feldweg bis zum Westschnellweg und dann einem großen Rechtsbogen folgend nach SĂŒden wenden. Am „Bad“ entlang und weiter an der Leine bis zum Uni-Institut fĂŒr LeibesĂŒbung am Lodyweg laufen, dort unter dem Schnellweg hindurch einen Abstecher zur Fössestraße.

Blick zum Wehr an der Wasserkunst

Besonderheit: Viel Wasser, viel GrĂŒn, manches sieht man aus einer neuen Perspektive: von der RĂŒckseite.

Varianten: Je nach Wohnort kann am Ihmeufer gegenĂŒber der Glocksee starten und ebenfalls rund 8,8 km laufen. Oder ab Lodyweg der Leine bis zur Königsworther Straße folgen. Dann dort zum „Capitol“ laufen und wieder herunter als Flussufer.

Untergrund: Asphalt, Schotter, Naturwege.

Nachteil: Im Winterhalbjahr ist der VerkehrslÀrm vom Schnellweg unangenehmer als im Sommer, weil kein Laub den LÀrm abschirmt.

LĂ€nge: Fast 8,8 km

Die Strecke ist unter http://www.jogmap.de/civic4/?q=node/14&track=890209&owner=nettpauli in www.jogmaps.de vermessen und veröffentlicht.

Print Friendly, PDF & Email