Navigation  


Mehr als ein Lauf

Mit dem „Lauf gegen Depression“ endet die Welfare-Laufserie 2015

Am „Europäischen Depressionstag“ 4. Oktober startet der „Lauf gegen Depression“ am Maschsee. Laufen ist dabei nicht alles – helfen, informieren, zusammenkommen macht die Sache rund. Mit dem Lauf endet die Welfare-Laufserie 2015 in Hannover.

fussabdruck2  fussabdruck2

Sieben Veranstalter, sieben Läufe, ein Ziel: Laufen für das Gute in und um Hannover. Das ist die WELFARE-Laufserie. Jeder der Veranstalter setzt sich für eine andere gute Sache ein. Rund 3.000 Teilnehmer laufen jährlich mehr als 100.000 Kilometer; im letzten Jahr brachten sie mehr als 35.000 Euro Spendengeld zusammen.

Der lauf wird organisiert vom Bündnis gegen Depression in der Region Hannover.  Ziel ist es zu zeigen, dass Bewegung ein sehr wichtiges Element in der Prävention sein kann, aber auch bei der Behandlung von Depressionen.

Die Fakten:

4. Oktober 2015
Rahmenprogramm: 10 Uhr bis 14 Uhr
Startschuss: 11.55 Uhr, Nordufer
Eine Runde um den Maschsee

Anmeldung per Webseite oder direkt vor Laufbeginn.

Infos: www.buendnis-gegen-depression-region-hannover.de

2013-09-13_10h05_11

2013-09-13_10h19_34