Navigation  


Rene Menzel & Co.: Die neue Generation Raceteam

Junge Läufer und Läuferinnen verstärken Dets Raceteam

Nach der Generation von René Jäger (+- 30 Jahre alt) gehört René Menzel zu den noch jüngeren Läufern, die das Raceteam verstärken. „Früher waren die Raceteamer für mich die absolut unerreichbaren Laufcracks und jetzt gehöre ich auch dazu“ freut sich René, der Mitglied im TSV Kirchdorf/Sparte Leichtathletik ist und ansonsten für diesen auch startet.

René absolviert derzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Sport und will voraussichtlich ab Oktober 2013 Lehramt Mathematik/Sport oder (eine ganz andere Richtung) Maschinenbau studieren. Sportlich war  René zunächst für den Fußball (1.FC Germania Egestorf/Langreder) und Tischtennis (TSV Egestorf) unterwegs. Hier zeigte er bereits sehr gute Leistungen. Doch dann passierte folgendes, nachdem er bei zwei Volksläufen („meine Mutter hatte mich dazu bewegt, einfach mal just for fun mit zu laufen“, schmunzelte René) recht erfolgreich war.

Er lief beim 2. Abendsportfest in Kirchdorf im August 2009 seinen ersten Lauf / Wettkampf: 1.000 m in Turnschuhen (!) in 2:52 Minuten. „Mein Vater hatte mir empfohlen dorthin zu gehen. Er kannte Markus Pingpank vom Namen her. Markus hatte mich danach angesprochen und seitdem läuft’s und läuft’s und läuft’s … immer besser“, strahlt René, „man muss halt auch Glück mit dem Trainer haben!“

Nun traf er für sich die Entscheidung, sich auf das Laufen zu konzentrieren und sich (so schwer es ihm auch fiel und seine bisherigen Trainer es sehr schade fanden, ihm aber weiterhin viel Erfolg wünschten) vom  Fußball und Tischtennis zu verabschieden, um u.a. auch Verletzungen zu vermeiden.

Sein größter Erfolg im Laufen bis jetzt: 2012 wurde er Landesmeister über 1500m bei den Männern.

Renés Trainingsterrain sind der Deister und die Laufbahn in Kirchdorf.

Was ihn motiviert: Das gute Gefühl nach dem Laufen, immer wieder neue Herausforderungen und „Laufbattles“ mit Trainingskollegen.

Rene Menzel mit Philipp Champigon

Eigene Ziele: immer wieder neue Bestzeiten erreichen und vielleicht in die deutsche Spitze vordringen. Vor allem: den Spaß am Laufen nie verlieren und fit bleiben. Dazu trägt auch Dets Raceteam bei. „Ich find es cool, dass ich für Det starten darf. Ich gehöre zwar zu den Jüngeren des Raceteams, wurde aber trotzdem gut bzw. positiv in die Gruppe aufgenommen. Det und die Teammitglieder sind alle total locker und gut drauf. Auf Gemeinschaft lege ich sehr viel wert“, sagt René Menzel.

Wenn RenĂ© mal nicht läuft, hört er Musik oder liest BĂĽcher ĂĽbers Laufen. Seine Laufmotti: „Born to run“ und „Train hard win easy“!

Renés bisherige Bestzeiten:

800 m           1:56 min.(2012)

1.000 m           2:30 min.(2012)

1.500 m           3:54 min.(2012)

3.000 m           8:33 min.(2012)

5.000 m           14:57 min.(2012)

10 km          32:39 min.(2012)

Print Friendly, PDF & Email