Navigation  


Wie schnĂĽrst Du Deine Laufschuhe?

7,5 Mio. Paar Laufschuhe werden jährlich in Deutschland verkauft. Die meistens werden fertig geschnĂĽrt verkauft. Nur eine kleine Minderheit benutzt …

7,5 Mio. Paar Laufschuhe werden jährlich in Deutschland verkauft. Die meistens werden fertig geschnürt verkauft. Nur eine kleine Minderheit benutzt Patentverschlüssen aus dem Triathlon oder bunten Clips namens Hickies.

     

 

Viele Läuferinnen und Läufer benutzen die Schuhe so, wie sie sie kaufen. Zum Thema wird die Schnürung erst, wenn der Knoten sich beim Wettkampf löst und Du mit hohem Puls, fliegenden Fingern und fluchend am Streckenrand den Schuhe neu schnürst.

Oder wenn der Schuh drĂĽckt oder wenn man sich bei einem Langlauf die erste blaue Zehe geholt hat. Meistens, so unsere Erfahrung im Laufshop, hilft schon eine kleine Ă„nderung bei der SchnĂĽrung, und der Druck auf dem Spann oder an der kleinen Zehe ist weg.

Die richtige Schnürung scheint aber für mehr Menschen ein Thema zu als man denkt. Deshalb gibt es seit Jahren den kleinen Guide „Passend geschnürt“ von asics oder Tipps in Laufzeitschriften wie LaufenAktiv.

„Mathematics tells us that there are more than 2 Trillion ways of feeding a lace through the six pairs of eyelets on an average shoe”, behauptet Ian W. Fieggen und hat das Thema Schnürung systematisch aufgearbeitet.

In Bild und Beschreibung stellt er 31 Methoden http://fitxers.oriolrius.cat/1954/cordons.html bzw. 50 Methoden http://fitxers.oriolrius.cat/1954/cordons.html vor, Schuhe zu schnĂĽren. Wir finden: Ausprobieren lohnt sich, bei Alltagsschuhe wie bei Sportschuhen.

Jüngst haben sich auch Wissenschaftler mit dem Thema Schuhe schnüren befasst. Warum Schnürsenkel früher oder später aufgehen wollten Maschinenbauingenieure der Universität von Kalifornien in Berkeley jetzt genau wissen.

Ăśber ihre Versuche berichten sie im Magazin Proceedings A der britischen Royal Society (Daily-Diamond, O’Reilly et al., 2017). Das Ergebnis machte die Runde durch das Handelsblatt Erschienen im Handelsblatt, die ZEIT

www.zeit.de/wissen/2017-04/mechanik-schnuersenkel-problem-knoten-forschung und die SĂĽddeutsche Zeitung.

Print Friendly